STREET /ART / DEMOCRACY — Streetart als Medium der historisch-politischen Bildung

Und noch ein neues Projekt wird 2021 beginnen! Dieses Pilotprojekt ist eine Kooperation zwischen dem Arbeitsfeld Public History der Universität Hamburg und Kulturpixel e.V.. Als digitales Citizen-Science-Projekt untersucht und vermittelt es Streetart als Medium historisch-politischer Kommunikation und Bildung, indem es (a) eine offene Onlineplattform für die Dokumentation und Analyse von Streetart mit historischen und politischen Themen aufbaut, (b) als regionales Pilotprojekt mit niedersächsischen Schüler:innen in Präsenz-Workshops Streetart in ihrer Umgebung aufsucht, dokumentiert, analysiert und online veröffentlicht sowie daraus (c) Open Educational Ressources (OER) zu Lerneinheiten über Streetart entwickelt, die nachhaltig für Lehrkräfte nutzbar und übertragbar sind.

Streetart und v.a. Graffiti haben zwar einen Platz in Bildungsangeboten gefunden – häufig in Bezug auf Empowerment und Teilhabe von Jugendlichen. Neu ist die Perspektive der historisch-politischen Bildung durch Streetart: Jugendliche erleben Politik und Geschichte durch Streetart, lernen die Geschichte(n) dahinter zu recherchieren sowie die eigenen Erkenntnisse für andere auf der Onlineplattform aufzubereiten. In den Workshops werden die Vielfalt des Mediums, seine Möglichkeiten und Grenzen diskutiert und zugleich aufgezeigt, dass Streetart ein Form von Öffentlichkeit ist, um marginalisierte Gruppen sprechen zu lassen. Das Angebot soll den Jugendlichen dabei helfen, ihre eigene Stimme im demokratischen Diskurs zu finden. Wir werden die Workshops vorbereiten und durchführen und sind schon voller Ideen und Tatendrang. Auch hier geht ein herzlicher Dank an die Landeszentrale für politische Bildung Niedersachsen, welche im Programm Politische Medienkompetenz dieses Projekt fördert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.